Autor:Karl May
Titel:Der Sohn des Bärenjägers
Herausgeber:Lothar Schmid / Siegfried C. Augustin / Wilhelm Vinzenz
Beschreibung:Der Titel auf dem Buchdeckel ist insoweit irreführend, als der Band unter der Bezeichnung "Zweiter Teil" auch die Erzählung "Der Geist des Llano estakado" enthält. Ein Zusatztitel "Die Helden des Westens" ist nur auf einer der Innenseiten zu finden. Der Verlag wollte wohl den Eindruck erwecken, als ob die beiden Erzählungen durch eine fortgesetzte Handlung eine Einheit bildeten. Tatsächlich aber ist jede für sich abgeschlossen, und Karl May ließ sich offenbar nicht dazu bewegen, sie für die Buchfassung durch einen verbindenden Text miteinander zu verschmelzen. - Der umfangreiche Anhang zu dieser Faksimile-Ausgabe umfaßt weiter die aus technischen Gründen im "Sklavenkarawane"-Reprint nicht wiedergegebenen restlichen Kurztexte, die Karl May zur Zeitschrift "Der gute Kamerad" beisteuerte. Ergänzt wird dies alles durch Textdokumente aus Briefen und anderen Mitteilungen der Verlage an Karl May, wodurch so mancherlei wertvolle Aufschlüsse über die Entstehungszeiträume und andere für die literarische Forschung wichtige Daten und Fakten geboten werden. Mit den 16 s/w-Illustrationen der Erstausgabe.
Anmerkungen:Ebenfalls in dieser Reihe noch lieferbar:
- Das Vermächtnis des Inka
- Der blau-rote Methusalem
- Die Sklavenkarawane
Seiten:544
Format:15.0 x 21.5 cm
Umschlag:Farbiger Efalineinband
Titelbild:Künstler nicht bekannt
Erscheinungsjahr:1995
Verlag:Karl-May-Verlag GmbH
Bestell-Nr:00234
ISBN:978-3-7802-0234-5
Preis:€ 25,- [D] | € 25,70 [A]