Einen Moment bitte...
Anmelden beim Karl-May-Shop
Hier können Sie sich mit den Ihnen bekannten Anmeldeinformationen
beim Karl-May-Shop anmelden.

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen? Dann einfach hier klicken.
Abbrechen Anmelden
Menü


€ 28,-
Versandkostenfrei!



Das Ewigweibliche im indianischen Leben

Autor: Adalbert Stütz

Beschreibung:
Im Alter von 50 Jahren schrieb Adalbert Stütz (1878-1957) an seinen bedeutendsten Werken „Die Schwarze Sonne”, „Mana-toi” und „Die Kinder Manitus“. Er wolle keinen „neuen Karl May oder Robert Kraft“ schreiben, das könne er nicht, sondern die Wahrheit über Herkunft, Sprache, Leben, Sitten, Gebräuche und Überlebenskampf der Indianer. Für ihn war dies eine notwendige Ergänzung zu Karl Mays Abenteuerbüchern.
Dieser Band enthält alle Beiträge von Adalbert Stütz für die Karl-May-Jahrbücher 1922 bis 1936, auch einige bisher unveröffentlichte. Darüber hinaus „Der abgefressene Skalp, eine Geschichte von Rothäuten und Bleichgesichtern“, ein vollständiger Erstdruck, in dem Adalbert Stütz sein Alter Ego im bekannten Professor Vitzliputzli sucht. Des Weiteren das Gutachten für den Karl May-Verlag „Über Herkunft und Bedeutung des Namens Winnetou“ aus dem Jahre 1953.

Anmerkungen:
Erscheint Juli 2022.
Vorbestellungen möglich!

Seiten: 240

Format: 17,0 x 24,0 cm

Umschlag: Broschur

Erscheinungsjahr: 2022

Verlag: Karl-May-Verlag GmbH

Bestell-Nr: 00573

ISBN: 978-3-7802-0573-5

Preis:  28,- €



 Weitere Titel des Autors Adalbert Stütz

 Weitere Titel aus Sachbücher aus dem KMV